Indirekte Kommunikation in Asien

Indirekte Kommunikation in Asien

Um zu verstehen, wie Sie in einer Kultur mit starkem Kontextbezug effektiv kommunizieren können, sollten Sie sich mit zwei verschiedenen Kommunikationsstilen vertraut machen. Wird die Bedeutung der Botschaft meist verbal kommuniziert, wird dies als direkter Kommunikationsstil bezeichnet. Das Gegenteil ist der indirekte Kommunikationsstil, bei dem die Bedeutung der Botschaft durch den Kontext übermittelt wird. Personen, die einen indirekten Ansatz verfolgen, müssen oft nonverbale Zeichen Signale einsetzen, z. B. Augenkontakt , die Intonation der Stimme, Sprechpausen und verschiedene Gesichtsausdrücke . In verschiedenen Kulturen können sich diese Stile unterschiedlich manifestieren. Beide Kommunikationsstile sind in jeder Kultur anzutreffen, und es ist von entscheidender Bedeutung, beide zu begreifen, um den Gesprächspartner erfolgreich verstehen zu können.

In den meisten asiatischen Ländern wird indirekt kommuniziert. Es gibt zahlreiche kontextabhängige Hinweise, z. B. nonverbale Signale, Status, Alter des Sprechers und des Zuhörers und sogar deren Körperhaltung. In den meisten asiatischen Ländern ist das Wort „nein“ tabu. Bei Verhandlungen oder Meetings sollten Sie nicht erwarten, dass Ihr Gastgeber etwas zu irgendeinem Zeitpunkt formal ablehnt, aber achten Sie auf nonverbale Signale.

Da es äußerst wichtig ist, das Gesicht zu wahren und Verlegenheit zu vermeiden, sollten Sie Ihren Gastgeber niemals in eine Situation bringen, in der er Ihnen etwas direkt verweigern müsste. Viele würden dann ‘ja’ sagen, aber deutlich ‘nein’ meinen. Um dies richtig zu deuten, müssen Sie gut vorbereitet sein. Achten Sie auf den Gesichtsausdruck  sowie auf Hand- und Kopfbewegungen, wenn Ihr Gastgeber spricht. Der Ton und die Förmlichkeit der Stimme geben ebenfalls gute Hinweise auf die Absicht.

Wenn Sie zu Ihrem Gegenpart ‘nein’ sagen müssen, tun Sie dies diskret, aber deutlich. Der Begriff zur Beschreibung dieser Haltung lautet „das Gesicht wahren“. Um das Gesicht zu wahren und Peinlichkeiten zu vermeiden, ist es üblich, das Wort „nein“ zu vermeiden.

Starten Sie hier

  • Schauen Sie sich die Demoversion an.
  • Testen Sie uns sieben Tage lang kostenlos.
  • Wenden Sie sich an eines unserer Büros in Ihrer Nähe.

Starten Sie eine Video Tour

Take a video tour